Salzburger Schranne
Kontakt
Impressum
Presse
E-Mail-Newsletter
Folgen Sie uns auch auf Facebook!
Lebensmittel sind kostbar
Startseite > Aktuell > Neuigkeiten > Bärlauch

Mit der Kraft des Frühings

7.3.17  

Mit Anfang März beginnt es in Laubwäldern würzig nach Knoblauch zu duften. Der Bärlauch reckt die ersten grünen Spitzen durch die Laubdecke.

Die grünen Blätter sind im Frühling ein wertvoller Bestandteil der gesunden Küche. Auf der Salzburger Schranne bieten etliche Standler bereits den ersten Bärlauch an.

Am besten genießt man den Bärlauch, der einen hohen Vitamin C Gehalt hat, natürlich ganz frisch. Er lässt sich grundsätzlich aber auch gut konservieren, zum Beispiel nach dem italienischen Rezept für Pesto alla genovese, das mit Olivenöl angesetzt wird und mit Nüssen verfeinert werden kann.

Bärlauch lässt sich auch in Kräuterbutter verarbeiten: Butter und Bärlauch zu gleichen Teilen vermengen und dazu eine Prise Salz geben. Die kleinen Butterwürfel lassen sich gut einfrieren, sodass man den ganzen Sommer über Bärlauchbutter hat.

 

 

Bärlauch: ganz frisch auf der Salzburger Schranne. © SAM

Bärlauch: ganz frisch auf der Salzburger Schranne. © SAM 

Er reckt die ersten grünen Spitzen durch die Laubdecke.<br />© SAM

Er reckt die ersten grünen Spitzen durch die Laubdecke.
© SAM 


 
Webdesign by interact!multimedia | Internetagentur in Salzburg / Webagentur